Dienstag, 4. Oktober 2011

Die Akademie der Abenteuer - Boris Pfeiffer

INHALT:
Rufus scheint ein normaler Junge zu sein. Er geht nicht gern in die Schule und hat andauernd Streit mit seiner Mutter. Als ein mysteriöser Brief ins Haus flattert, der ihm ein Stipendium an einem Eliteinternat verspricht, glaubt Rufus zuerst an einen Komplott seiner Mutter.
Als dann aber beim Vorstellungsgespräch mit dem Direktor Gino Saurini  seltsame Dinge geschehen, möchte Rufus alle Geheimnisse der Schule entdecken. Und davon gibt es in dieser seltsamen Schule genug.....

MEINUNG:
Dieses Buch ist ganz nach meinem Geschmack. Rufus, der sich jeher für die Geschichte längst vergangener Tage interessiert und seine gesamte Freizeit in Museen verbringt, nimmt uns mit in das alte Ägypten.
Begleitet wird er von seinen neuen Freunden Filine und No. Der eigentlich Nobert heißt, aber wer findet diesen Namen schon toll?
Sie reisen in die diese Zeit mit Hilfe von Artefakten, deren Bruchstücke sie am ersten Schultag erhalten haben. Diese Bruchstücke wollen ihrem "Besitzer" ihre Geschichte erzählen und die Lehrlinge müssen herausfinden was das Artefakt ihnen sagen möchte.
Zu Anfang dachte ich erst an ein Buch, welches die trockene Geschichte längst vergangener Tage erzählt. Aber weit gefehlt.
Dieses Buch reißt einen mit viel Spannung und einem tollen Schreibstil mit sich. Irgendwann hat man das Gefühl Teil dieser Schule zu sein und mitten in diesem Abenteuer zu stecken.
Ein Buch welches ich bemerkenswert fand. Von der Idee, der Charakteren und diesem Ort in der das alles spielt. Ein Haus das von außen als Bank "getarnt" ist und in seinem Inneren vollgestopft ist mit Sachen aus allen Epochen und Zeiten unserer Geschichte.
Die Charakteren sind auch wirklich sehr zauberhaft beschrieben und die drei Hauptprotagonisten wünschte ich mir sofort als meine Freunde um mit ihnen diverse Abenteuer zu bestehen. 
Das Cover ist gelungen und passend zum Inhalt. Das dieses Buch der Start einer Reihe ist, freut mich umsomehr.
Band 2 und 3 sind ebenfalls schon erschienen.

FAZIT:
Ein lesenswertes Buch für junge sowie ältere Entdecker und Abenteurer, die gerne in fremde Welten abtauchen und nebenher etwas über die alte Zeit lernen möchten.

5 von 5 Sternen 

Kommentare:

  1. oh ich fand das buch auch so toll. einziger nachteil: es hatte zu wenig seiten :) falls es jmd. interessiert, hier meine rezi auf meinem blog: http://fantasyseiten.wordpress.com/2012/06/26/die-akademie-der-abenteuer-band-1-knochen-der-gotter/

    band 2 lese ich gerade :)

    AntwortenLöschen